ELEKTROFORM beliefert Europas größte Kupferhütte

Einsatz hochverschleißfester Bauteile

Das gesamte Erz von Europas größter Kupferhütte läuft über ein spezielles Bauteil, das für eine gleichmäßige Verteilung des glühenden Kupfererzes sorgt. Jede Stunde laufen etwa 160 Tonnen glühendes Erz über diesen Verteiler, der mit, von ELEKTROFORM neu entwickeltem, Nickel-Kobalt-Siliziumcarbid beschichtet wurde. Die Anlage läuft rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr!
Nur durch eine hochverschleißfeste dicke Nickelkobalddispersionsschicht kann ein solcher Verteiler den enormen Belastungen standhalten.

Verteiler



Nickelschicht hält glühenden flüssigen Stahl aus

Bei der Stahlproduktion werden Kupferkokillen zur Herstellung von Brammen eingesetzt.
ELEKTROFORM beschichtet die Kokillen mit einer Dicknickelschicht (mehrere Millimeter) und erhöht so die Zunder- und Temperaturfestigkeit der Kokillen. Die Standzeit kann dadurch vervielfacht werden.
Nur eine absolut haftfeste Nickelschicht sorgt für einen einwandfreien Betrieb. Die Belastungen sind enorm:

  • flüssiger Stahl mit über 1250 °C
  • wassergekühlte Kokille mit etwa 50 °C

Durch diese extremen Temperaturgradienten wirken gewaltige Kräfte auf die Nickelschicht. Eine schlechthaftende Schicht würde sich wegen der sehr hohen Spannungen sofort ablösen.

Schematische Darstellung



Temperaturverhältnisse bei einer Kuperkokille